DESIGNER DER NEUEN SWEDE 68

Hakan-Sodergren-Classic-Swedish-YachtsHåkan Södergren Yacht Design, kurz HSYD oder HS, wurde im Jahre 1972 in der schwedischen Hauptstadt Stockholm gegründet. Schon bald zählte HSYD zu den führenden Yachtdesign-Unternehmen Skandinaviens. Dank der Zusammenarbeit mit einigen der bekanntesten Schiffbauunternehmen in Skandinavien und Nordeuropa sind die Designs von HSYD heute in großer Stückzahl in Skandinavien, Europa und anderen Teilen der Welt anzutreffen.

Håkan Södergren entwirft in erster Linie Hochleistungsyachten für den skandinavischen Markt, vereinzelt auch Familienmotorboote. Eine Reihe erfolgreicher Rennboote haben dem namhaften Unternehmen in den letzten vier Jahrzehnten viele Siege eingebracht. Der Erfolg galt sowohl den Produktionsreihen als auch einer Reihe unikater Rennboote und Motoryachten. Die Designs von Håkan Södergrens sind für ihre Modernität bekannt, die in der Mischung von Schönheit und Funktionalität zum Ausdruck kommt. Die unvergleichliche Kombination aus Leistung und Stil ist über die Jahre hinweg zum erfolgreichen Markenzeichen von HS geworden. Der Name Håkan Södergrens steht für qualitativ hochwertige Designs, die mithilfe der besten Design-Software erarbeitet und im engen Austausch mit Baubeauftragten umgesetzt werden.

Für die neue Swede 68 von Classic Swedish Yachts wählte Håkan Södergren einen modernen, schlanken, mittelgroßen Verdrängungskörper mit runden Unterwasser-Querschnitten. Der L-Kiel mit seinem tiefen Bleiballast und dem modernen Ruder verbindet den Aufrichtmoment mit der hydrodynamischen Hubhilfe. Bei den Segeln der Swede 68 fiel die Wahl nicht nur auf eine ansehnliche, sondern auch leistungsverbessernde Oberfläche. Die 16,2 m hohe Design-Wasserlinie ermöglicht eine Rumpfgeschwindigkeit von rund 15 Knoten. Södergren hat der Swede 68 sehr klare diagonale Linien gegeben, die sowohl für Geschwindigkeit als auch Eleganz sorgen. Classic Swedish Yachts weiß Håkan Södergren als Designer und das Unternehmen Södergren Group als Partner für dieses spannende Projekt zu schätzen.